The Works of Edgar Allan Poe — Volume 2

By Edgar Allan Poe

Page 66

a few minutes before. I had asked him,
it will be remembered, if he still slept. He now said:

"Yes;--no;--I have been sleeping--and now--now--I am dead."

No person present even affected to deny, or attempted to repress, the
unutterable, shuddering horror which these few words, thus uttered, were
so well calculated to convey. Mr. L--l (the student) swooned. The nurses
immediately left the chamber, and could not be induced to return. My own
impressions I would not pretend to render intelligible to the reader.
For nearly an hour, we busied ourselves, silently--without the utterance
of a word--in endeavors to revive Mr. L--l. When he came to himself,
we addressed ourselves again to an investigation of M. Valdemar's
condition.

It remained in all respects as I have last described it, with the
exception that the mirror no longer afforded evidence of respiration. An
attempt to draw blood from the arm failed. I should mention, too, that
this limb was no farther subject to my will. I endeavored in vain to
make it follow the direction of my hand. The only real indication,
indeed, of the mesmeric influence, was now found in the vibratory
movement of the tongue, whenever I addressed M. Valdemar a question.
He seemed to be making an effort to reply, but had no longer sufficient
volition. To queries put to him by any other person than myself he
seemed utterly insensible--although I endeavored to place each member
of the company in mesmeric rapport with him. I believe that I have now
related all that is necessary to an understanding of the sleep-waker's
state at this epoch. Other nurses were procured; and at ten o'clock I
left the house in company with the two physicians and Mr. L--l.

In the afternoon we all called again to see the patient. His condition
remained precisely the same. We had now some discussion as to the
propriety and feasibility of awakening him; but we had little difficulty
in agreeing that no good purpose would be served by so doing. It was
evident that, so far, death (or what is usually termed death) had been
arrested by the mesmeric process. It seemed clear to us all that to
awaken M. Valdemar would be merely to insure his instant, or at least
his speedy dissolution.

From this period until the close of last week--an interval of nearly
seven months--we continued to make daily calls at M. Valdemar's house,
accompanied, now and then, by medical and other friends. All this time
the sleeper-waker remained exactly as I have last described him. The
nurses' attentions were continual.

It was on Friday last that we finally

Last Page Next Page

Text Comparison with Ligeia und andere Novellen; Sieben Gedichte

Page 3
Es mochte sein, daß eben hier -- in den Augen meiner Geliebten -- das Geheimnis lag, von dem Lord Verulam spricht.
Page 11
Sie war soeben aus unruhigem Schlummer erwacht, und ich hatte -- halb in Besorgnis und halb in Entsetzen -- das Arbeiten der Muskeln in ihrem abgemagerten Gesicht beobachtet.
Page 13
Der Ton wiederholte sich -- es war ein Seufzer.
Page 16
Entweder ist die Erinnerung vergangener Seligkeit die Pein unseres gegenwärtigen Seins, oder die Qualen, die sind, haben ihren Ursprung in den Wonnen, die gewesen sein könnten.
Page 18
Diese Grübeleien waren niemals angenehm, und wenn sie endeten, so hatte der Gegenstand, von dem sie ausgingen, für mich ein unnatürlich gesteigertes Interesse bekommen, und eben dies war es, was den charakteristischen Zug meines Übels ausmachte.
Page 21
Ich hielt sie in jede Beleuchtung.
Page 24
Und da wir unter »Person« ein intelligenz- und vernunftbegabtes Wesen verstehen und da alles Denken stets von Bewußtheit begleitet ist, so formt dieses beides gemeinsam unser »Ich« und unterscheidet uns durch Verleihung unserer »persönlichen Identität« von anderen denkenden Wesen.
Page 27
Und ich wußte nichts mehr vom Wandel der Zeit, und der Stern meines Schicksals losch aus am Firmament, und die Erde verlor ihr Licht, und die Gestalten, die sie belebten, glitten an mir vorbei wie Schatten, und mitten unter ihnen sah ich nur -- Morella! Die himmlischen Winde atmeten nur einen Laut, und die rieselnden Wellen der ewigen Wasser murmelten immerfort -- Morella! Aber sie starb, und mit meinen eigenen Händen trug ich sie zu Grab.
Page 28
« Nehmen wir also an, ich sei wahnsinnig.
Page 34
Die musikalische Begabung ist ebensowenig wie jedes andere Talent da, wo kein zweiter ihre Äußerungen würdigt, zur Gewährung eines vollkommenen Genusses befähigt, und nur in Verbindung mit andern Begabungen bringt sie die Wirkungen hervor, die erst in der Einsamkeit ganz genossen werden mögen.
Page 38
.
Page 39
Es war ein Stück »Komposition«, in der selbst der anspruchsvollste kritische Geschmack kaum eine Verbesserung hätte vorschlagen können.
Page 49
Seine dritte und sehr schwer zu verwirklichende war die Verachtung des Ehrgeizes.
Page 53
Eine Terrasse mit einer alten moosbewachsenen Balustrade ruft uns sofort die reizenden Gestalten ins Gedächtnis, die hier in früheren Tagen gewandelt sind.
Page 62
Und ich murrte murmelnd wieder: »Wie ich Freund und Trost verlor, Werd' ich morgen _ihn_ verlieren -- wie ich alles schon verlor.
Page 63
In dem Königreich an des Meeres Strand Ein Kind noch war ich und war sie, Doch wir liebten mit Liebe, die mehr war denn dies -- Ich und meine _Annabel Lee_ -- Mit Liebe, daß strahlende Seraphim Begehrten mich und sie.
Page 73
Und doch, es waren Träume bloß, Die mit dem Dampf des Taus verflogen Gleich jedem andern Traum, vom Strahl Der Schönheit lieblich angezogen, Der meinem Geist das Dunkel stahl.
Page 74
Wenn Mond, der weiße Mond, auch ganz Ausschüttet seines Mittags Glanz, _Sein_ frostig Lächeln, _sein_ Geleit Scheint jener Zeit der Düsterkeit Ein Bild aus Tagen nach dem Tod.
Page 78
77 Landors Landhaus 87 Der Herrschaftssitz Arnheim 107 GEDICHTE Der Rabe 133 Annabel Lee 138 Ulalume 140 Die Glocken 146 Tamerlan 151 Das Kolosseum 163 Die Stadt im Meer 165 DIESES BUCH WURDE IM AUFTRAGE DES PROPYLÄEN-VERLAGS IN BERLIN IN EINER EINMALIGEN AUFLAGE VON TAUSEND IN DER PRESSE NUMERIERTEN EXEMPLAREN IN DER BUCHDRUCKEREI OTTO ELSNER IN BERLIN GEDRUCKT EXEMPLAR Nr 933 Anmerkungen.
Page 79
.