The Complete Poetical Works of Edgar Allan Poe Including Essays on Poetry

By Edgar Allan Poe

Page 197

old English muse was frank, guileless,
sincere and although very learned, still learned without art. No general
error evinces a more thorough confusion of ideas than the error of
supposing Donne and Cowley metaphysical in the sense wherein Wordsworth
and Coleridge are so. With the two former ethics were the end--with the
two latter the means. The poet of the "Creation" wished, by highly
artificial verse, to inculcate what he supposed to be moral truth--the
poet of the "Ancient Mariner" to infuse the Poetic Sentiment through
channels suggested by analysis. The one finished by complete failure
what he commenced in the grossest misconception; the other, by a path
which could not possibly lead him astray, arrived at a triumph which is
not the less glorious because hidden from the profane eyes of the
multitude. But in this view even the "metaphysical verse" of Cowley is
but evidence of the simplicity and single-heartedness of the man. And he
was in this but a type of his _school_--for we may as well designate in
this way the entire class of writers whose poems are bound up in the
volume before us, and throughout all of whom there runs a very
perceptible general character. They used little art in composition.
Their writings sprang immediately from the soul--and partook intensely
of that soul's nature. Nor is it difficult to perceive the tendency of
this _abandon_--to elevate immeasurably all the energies of mind--but,
again, so to mingle the greatest possible fire, force, delicacy, and all
good things, with the lowest possible bathos, baldness, and imbecility,
as to render it not a matter of doubt that the average results of mind
in such a school will be found inferior to those results in one
(_ceteris paribus_) more artificial.

We cannot bring ourselves to believe that the selections of the "Book of
Gems" are such as will impart to a poetical reader the clearest possible
idea of the beauty of the _school_--but if the intention had been merely
to show the school's character, the attempt might have been considered
successful in the highest degree. There are long passages now before us
of the most despicable trash, with no merit whatever beyond that of
their antiquity. The criticisms of the editor do not particularly please
us. His enthusiasm is too general and too vivid not to be false. His
opinion, for example, of Sir Henry's Wotton's "Verses on the Queen of
Bohemia"--that "there are few finer things in our language," is
untenable and absurd.

In such lines we can perceive not one of those higher attributes of
Poesy which belong to her in all circumstances and

Last Page Next Page

Text Comparison with Ligeia und andere Novellen; Sieben Gedichte

Page 1
Propyläen-Verlag G.
Page 5
Es lebte in ihr ein unerhört starker Wille, der während unseres langen Zusammenlebens nie spontan zutage trat, sondern sich nur in einer unglaublichen Anspannung des Denkens, Tuns und Redens zu erkennen gab.
Page 16
Hier wurde ich geboren.
Page 17
Diese Monomanie -- wenn ich so sagen muß -- bestand in einer krankhaften Reizbarkeit jener geistigen Eigenschaft, die man mit Auffassungsvermögen bezeichnet.
Page 18
Diese Grübeleien waren niemals angenehm, und wenn sie endeten, so hatte der Gegenstand, von dem sie ausgingen, für mich ein unnatürlich gesteigertes Interesse bekommen, und eben dies war es, was den charakteristischen Zug meines Übels ausmachte.
Page 20
Das flüchtige Lächeln von Berenices Lippen hatte genügt, jedes Schattenfleckchen auf dem schimmernden Email, jede Einkerbung der Schneiden -- kurz jedes kleinste Merkmal ihrer Zähne tief in mein Gedächtnis einzubrennen.
Page 36
Meine Lage gestattete mir, mit einem einzigen Blick sowohl das östliche wie das westliche Ende der Insel zu umfassen, und ich bemerkte eine eigentümliche Verschiedenheit an ihnen.
Page 37
Und wieder und wieder machte sie die Runde um die Insel (indessen die Sonne zu ihrer Schlummerstätte eilte), und bei jedem Heraustreten ins Licht lag mehr Trauer auf ihrer Gestalt, die schwächer und feiner und unbestimmter wurde, und bei jedem Übergang ins Dunkel sank ein tieferer Schatten von ihr ab, der von immer düstererem Schwarz verschlungen.
Page 39
Es gab wenig gerade und keine auf die Länge ungebrochene Linie.
Page 45
In einem großen, zylinderförmigen Weidengeflecht vergnügte sich ein Spottvogel, in einem andern ein Pirol, in einem dritten die dreiste Reisammer -- während aus drei bis vier zierlicheren Zellen der Gesang von Kanarienvögeln erschallte.
Page 46
»Romantik« -- vorausgesetzt, daß meine Leser begreifen, was ich hier mit dem Wort besagen will -- »Romantik« und »Weiblichkeit« sind.
Page 47
Ihrer sehr artigen Einladung folgend, trat ich ein und durchschritt zunächst eine ziemlich weite Diele.
Page 48
Der Mensch, von dem ich rede, schien geboren, um die Doktrinen eines Turgot, Price, Priestly und Condorcet zu verwirklichen -- durch persönliches Beispiel den Beweis zu erbringen für das, was man eine Schimäre der Puritaner genannt hat.
Page 51
Ellison viel zur Lösung dessen bei, was mir immer als Rätsel erschienen war: -- ich meine die (nur von Unwissenden bestrittene) Tatsache, daß es in der Natur keine solchen Szenerien gibt, wie der geniale Maler sie zu schaffen weiß.
Page 52
Kein malerisches noch bildhauerisches Zusammenwirken von Einzelheiten menschlicher Schönheit kann mehr, als der lebendigen, atmenden Schönheit nahe kommen.
Page 54
Im finstersten Urwald -- in den entlegensten Gebieten der Natur -- ist die Kunst eines Schöpfers erkennbar; doch diese Kunst wird nur dem Verstande deutlich; in keiner Weise hat sie die einleuchtende Kraft des Gefühls.
Page 55
Wohl tausend Plätze, von denen ich entzückt war, verwarf er aus Gründen, deren Richtigkeit ich jedesmal anerkennen mußte.
Page 56
Das wandelte sich allmählich in Verlassenheit -- diese wieder in völlige Abgeschiedenheit.
Page 61
.
Page 76
.