Ligeia und andere Novellen; Sieben Gedichte

By Edgar Allan Poe

Page 42

machen, das ich ihm
vermitteln möchte. Und dann die stolze Anmut der sauberen, zart
gekerbten säulenartigen Stämme, deren größter zwanzig Fuß vom Boden
einen Durchmesser von vier Fuß hatte. Die unzähligen Blüten erfüllten im
Verein mit den Blüten anderer, kaum weniger schöner, allerdings weit
weniger majestätischer Bäume das Tal mit Wohlgerüchen, die köstlicher
waren als die Wohlgerüche Arabiens.

Den eigentlichen Boden des Amphitheaters bildete Gras von derselben
Beschaffenheit, wie ich es auf dem Weg gefunden hatte, höchstens noch
weicher, üppiger und von einem noch wundervolleren sammetartigen Grün.
Es war schwer zu fassen, wie all diese Schönheit erzielt werden konnte.

Ich habe von den zwei Öffnungen im Tal gesprochen; aus der ersten gen
Nordwesten ergoß sich ein Bächlein, das mit sanftem Murmeln und einigem
Schäumen die Schlucht herunterkam, bis es gegen die Felsengruppe
prallte, aus der der einzelstehende Walnußbaum aufschoß. Hier umkreiste
es den Baum und wandte sich dann etwas nach Nordwesten, den Tulpenbaum
einige zwanzig Fuß südlich lassend; nun veränderte es seinen Lauf nicht
eher, als bis es etwa die Mitte zwischen der östlichen und westlichen
Grenze des Tales erreicht hatte. An dieser Stelle bog es nach mehreren
Krümmungen im rechten Winkel ab und verfolgte eine im allgemeinen
südliche Richtung, bis es sich eilig in einem kleinen See von
unregelmäßiger, aber ziemlich ovaler Form verlor, der schimmernd nahe am
südlichen Talausgang lag. Dieser See hatte vielleicht an seiner
breitesten Stelle hundert Meter Durchmesser. Kein Kristall konnte klarer
sein als seine Wasser. Sein Grund, den man deutlich sehen konnte,
bestand überall aus strahlend weißen Kieseln. Seine Ufer, von besagtem
Smaragdgrün, rundeten sich in den klaren Himmel hinunter, und so klar
war dieser Himmel, so vollkommen spiegelte er zuzeiten alle Gegenstände
von oben, daß es schwer festzustellen war, wo das wirkliche Ufer
aufhörte und das widergespiegelte begann. Die Forelle und einige andre
Fischarten, von denen es im Weiher wimmelte, erweckten alle den Anschein
von fliegenden Fischen. Es war schwer, nicht anzunehmen, daß sie einfach
in der Luft hingen. Ein leichtes Birkenboot, das friedlich auf dem
Wasser lag, wurde von dem so köstlich polierten Spiegel bis in seine
feinsten Rippen mit unerhörter Treue wiedergegeben. Eine kleine Insel im
heitern Schmuck vollerblühter Blumen und nur gerade groß genug, um ein
malerisches kleines Bauwerk zu tragen, offenbar ein Wasservogelhaus,
erhob sich im See, nicht weit von seinem nördlichen Ufer -- mit dem es
durch eine unbegreiflich zierlich wirkende und doch ganz primitive
Brücke verbunden war. Sie bestand aus einer einzigen breiten und dicken
Planke aus Tulpenholz. Sie war vierzig Fuß lang und überspannte den Raum
zwischen Ufer und Ufer in leichtem, doch gut wahrnehmbarem Bogen, der
jede Schwankung ausschloß. Aus dem Südende des Sees ergoß sich wieder
der

Last Page Next Page

Text Comparison with The Cask of Amontillado

Page 0
The Cask of Amontillado by Edgar Allan Poe The thousand injuries of Fortunato I had borne as I best could, but when he ventured upon insult, I vowed revenge.
Page 1
" "Let us go, nevertheless.
Page 2
" "True--true," I replied; "and, indeed, I had no intention of alarming you unnecessarily--but you should use all proper caution.
Page 3
He leaned upon it heavily.
Page 4
When at last the clanking subsided, I resumed the trowel, and finished without interruption the fifth, the sixth, and the seventh tier.
Page 5
I called again-- "Fortunato--" No answer still.