Ligeia und andere Novellen; Sieben Gedichte

By Edgar Allan Poe

Page 13

zu Stein
erstarren und lähmte das Pulsen meines Herzens. Und doch gab mir
schließlich ein gewisses Pflichtgefühl meine Selbstbeherrschung zurück.
Ich konnte nicht länger daran zweifeln, daß wir in unserm Vorgehen allzu
voreilig gewesen waren, ich konnte nicht länger daran zweifeln -- daß
Rowena lebte. Man mußte sofort Wiederbelebungsversuche anstellen. Doch
der Turm lag ganz abseits von den andern Gebäuden, in denen die
Dienerschaft untergebracht war -- keiner der Leute befand sich in
Hörweite -- wollte ich sie zu meiner Hilfe herbeiholen, so hätte ich das
Zimmer auf viele Minuten verlassen müssen -- das aber durfte ich nicht
wagen. Ich bemühte mich daher allein, die Seele, die noch nicht ganz
entflohen schien, wieder ins Leben zu rufen. Aber schon nach kurzer Zeit
war ersichtlich ein Rückfall eingetreten; die Farbe verschwand von
Wangen und Augenlidern, die nun bleicher noch als Marmor erschienen. Die
Lippen schrumpften ein und kniffen sich zusammen und trugen den
gräßlichen Ausdruck des Todes; eine widerliche, klebrige Kälte breitete
sich schnell über den ganzen Leib, der überdies vollständig steif und
starr wurde. Schaudernd sank ich auf das Ruhebett zurück, von dem ich in
so fassungslosem Schreck aufgescheucht worden war, und gab mich von
neuem leidenschaftlichen, wachen Visionen hin, in denen ich Ligeia vor
mir sah.

So war eine Stunde verstrichen, als ich -- konnte es möglich sein? --
ein zweites Mal von der Gegend des Bettes her einen schwachen Laut
vernahm. Ich lauschte in höchstem Grauen. Der Ton wiederholte sich -- es
war ein Seufzer. Ich eilte zur Leiche hin und sah -- sah deutlich --,
daß die Lippen zitterten. Eine Minute später öffneten sie sich und
legten eine Reihe perlenschöner Zähne bloß. Zu der tiefen Furcht, die
mich bis jetzt gebannt hielt, gesellte sich nun auch Bestürzung. Ich
fühlte, wie es dunkel vor meinen Augen wurde, wie meine Gedanken
wanderten, und nur durch ganz gewaltige Anstrengung gelang es mir, mich
für die Aufgabe, auf die mich die Pflicht nun wiederum hinwies, zu
stählen. Sowohl auf der Stirn wie auf Wangen und Hals war jetzt ein
sanftes Glühen zu bemerken, eine fühlbare Wärme durchdrang den ganzen
Körper, am Herzen ließ sich sogar ein leichter Pulsschlag spüren. Die
Tote lebte, und mit doppeltem Eifer unterzog ich mich den
Wiederbelebungsversuchen. Ich rieb und benetzte die Schläfen und die
Hände und wendete alles an, was Erfahrung und eine gute Belesenheit in
medizinischen Dingen erdenken konnten. Doch vergeblich. Plötzlich
verschwand die Farbe, der Pulsschlag hörte auf, die Lippen nahmen wieder
den Ausdruck des Todes an, und einen Augenblick danach hatte der Körper
die frostige Eiseskälte, den bleiernen Farbton, die vollkommene Starre,
die eingesunkenen Formen und all die widerlichen Eigenschaften dessen,
der schon seit vielen

Last Page Next Page

Text Comparison with The Raven and The Philosophy of Composition

Page 0
_ _Lenore_ ] [Illustration] The Raven and The Philosophy of Composition By Edgar Allan Poe Quarto Photogravure Edition Illustrated from Paintings by Galen J.
Page 1
” But these same critics would lead us further to believe that “The Raven” itself is almost a literal translation of the work of a Persian poet.
Page 2
I prefer commencing with the consideration of an effect.
Page 3
But since, ceteris paribus, no poet can afford to dispense with anything that may advance his design, it but remains to be seen whether there is, in extent, any advantage to counterbalance the loss of unity which attends it.
Page 4
A few words, however, in elucidation of my real meaning, which some of my friends have evinced a disposition to misrepresent.
Page 5
which is experienced in consequence of contemplating “the beautiful.
Page 6
The sound of the refrain being thus determined, it became necessary to select a word embodying this sound, and at the same time in the fullest possible keeping with that melancholy which I had predetermined as the tone of the poem.
Page 7
word, “Nevermore,” at the conclusion of each stanza, in a poem of melancholy tone, and in length about one hundred lines.
Page 8
” I composed this stanza, at this point, first that, by establishing the climax, I might the better vary and graduate, as regards seriousness and importance, the preceding queries of the lover; and, secondly, that I might definitely settle the rhythm, the meter, and the length and general arrangement of the stanza, as well as graduate the stanzas which were to precede, so that none of them might surpass this in rhythmical effect.
Page 9
For this the most natural suggestion might seem to be a forest, or the fields—but it has always appeared to me that a close circumscription of space is absolutely necessary to the effect of insulated incident: it has the force of a frame to a picture.
Page 10
” Much I marvelled this ungainly fowl to bear discourse so plainly, Though its answer little meaning—little relevancy bore; For we cannot help agreeing that no living human being Ever yet was blessed with seeing bird above his chamber door— Bird or beast upon the sculptured bust above his chamber door, With such name as “Nevermore.
Page 11
The casement being thrown open at the fluttering of the bird’s wings, the bird itself perches on the most convenient seat out of the immediate reach of the student, who, amused by the incident and the oddity of the visitor’s demeanour, demands of it, in jest and without looking for a reply, its name.
Page 12
“’Tis some visitor,” I muttered, “tapping at my chamber door— Only this and nothing more.
Page 13
there and nothing more.
Page 14
_] [Illustration] This I sat engaged in guessing, but no syllable expressing To the fowl whose fiery eyes now burned into my bosom’s core; This and more I sat divining, with my head at ease reclining On the cushion’s velvet lining that the lamp-light gloated o’er, But whose velvet violet lining with the lamp-light gloating o’er, She shall press, ah, nevermore! [Illustration] Then, methought, the air grew denser, perfumed from an unseen censer Swung by Seraphim whose foot-falls tinkled on the tufted floor.
Page 15
Added Table of Contents.